Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

 

 

Kolloquium zur Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte

 

Prof. Dr. Volker Remmert
Prof. Dr. Gregor Schiemann

 

Jeweils mittwochs 18 c.t.
Raum N.10.20 (Gebäude N, Ebene10, Raum 20)
Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal

 

Im Kolloquium werden aktuelle Forschungsthemen aus Wissenschaftsgeschichte und -theorie diskutiert. Die einzelnen Vorträge werden auf Plakaten und mit Aushängen sowie auf der Homepage des IZWT (http://www.izwt.uni-wuppertal.de/) angekündigt. Um Beachtung dieser Informationen wird gebeten.

 

 

Vorträge:

 

Mi 18.04.2012

Dr. Florian Schmaltz (Frankfurt): "Luftfahrtforschung unter nationalsozialistischer Besatzung im Zweiten Weltkrieg zwischen Kollaboration und Widerstand"

 

Mi 25.04.2012

Dr. Erik Curiel (Amsterdam): "On the Role of Energy Conditions in Spacetime Theories"

 

Mi 02.05.2012

Prof. Dr. Thomas Heinze (Wuppertal): "Varieties of scientific growth following the development of new instrumentation and the discovery of new matter"

 

Mi 09.05.2012

Dr. Michael Korey (Dresden): "Geometrie und Dynastie. Mathematische Instrumente zur Freude des Fürsten und zum Wohl des Landes"

 

Di 15.05.2012, N.10.18

Prof. Dr. Carsten Reinhardt (Bielefeld): "Wissensgesellschaft - Historisierung und Konzepte"

 

Mi 06.06.2012

Dr. Wolfgang Pietsch (München): "Zwei Probleme der Induktion"

 

Mo 11.06.2012, O.11.40

Prof. Dr. Lambert Wiesing (Jena): "Phänomenologie und Philosophie der Wahrnehmung"

 

Mi 20.06.2012

Dr. Monika Wulz (Braunschweig): "Die Thermodynamik der Gesellschaft. Zum Transfer naturwissenschaftlicher Methoden in Soziologie und Geschichte"

 

Di 26.06.2012

Dr. Sabina Brevaglieri (Mainz): "Rom, Stadt der Wissenschaft: Wissensräume, Zusammenspiele, Zirkulationen im Zentrum der Katholischen Welt (1600-1630)"

 

Mi 27.06.2012

Dr. Ulrich Gähde (Hamburg): "Theorienabhängige Bestimmung von Basismengen"

 

Mi 04.07.2012

Susann Wagenknecht (Aarhus): "The Division of Epistemic Labour in Research Teams"

 

Mi 11.07.2012, G.11.01

Prof. Dr. Johannes Grebe-Ellis (Wuppertal): "Die Verallgemeinerung von Newtons experimentum crucis aus der Perspektive Goethes"