Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

KOLLOQUIUM ZUR WISSENSCHAFTSTHEORIE UND WISSENSCHAFTSGESCHICHTE

Prof. Dr. Volker Remmert
Prof. Dr. Gregor Schiemann

 

Bitte beachten Sie die einzeln aufgeführten Raum- und Zeitangaben!

 

Im Kolloquium werden aktuelle Forschungsthemen aus Wissenschaftsgeschichte und -theorie diskutiert. Die einzelnen Vorträge werden auf Plakaten und mit Aushängen sowie auf der Homepage des IZWT (http://www.izwt.uni-wuppertal.de/) angekündigt. Um Beachtung dieser Informationen wird gebeten.

 

Vorträge:

 

Mi 16.04.2014, 16-18 Uhr, S.10.15

Dr. Vincenzo De Risi (MPIWG Berlin):
Mathematizing Space. The object of geometry from figures to space.

 

Mi 30.04.2014, 18-20 Uhr, S.10.15

Prof. Dr. Mark Walker (Schenectady (USA)/Berlin):
War der Nationalsozialismus gut für Naturwissenschaft, Medizin und Technik?

 

Mi 14.05.2014, 16-18 Uhr, S.10.15

Dipl.-Soz. Steffi Heinecke (Wuppertal):
Institutioneller Wandel im postsozialistischen Wissenschaftssystem: Empirische Befunde aus Polen

 

Dienstag 20.05.2014, 18-20 Uhr, N.10.20

Dr. Catherine Westfall (Michigan State University, USA):
Learning from "Walking in the Footsteps of Einstein"

 

Mi 18.06.2014, 16-18 Uhr, S.10.15

Dr. Nick Tosh (Galway, Irland):
Chances as cosmic frequencies

 

Montag 23.06.2014, 18-20 Uhr, O.11.40

Prof. Dr. Carsten Held (Erfurt):
"Wenn Mary da war, dann war es eine gute Party"
Zum Verhältnis von Erklärung und Bedingung

 

Mi 02.07.2014, 16-18 Uhr, S.10.15

José Ramón Marcaida (Bilbao):
Christoffel Jegher and his woodcuts. The status of the artist in early Seventeenth-century natural history

 

Mi 16.07.2014, 16-18 Uhr, S.10.15

Prof. Dr. Martina Hessler (Frankfurt):
Das "Duell": Deep Blue versus Kasparow. Die Überlegenheit der Maschine und die menschliche Reaktion.