Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

 

Kolloquium zur Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte

 

Prof. Dr. Volker Remmert
Prof. Dr. Gregor Schiemann

 

Jeweils mittwochs 18 c.t.
Raum N.10.20 (Gebäude N, Ebene10, Raum 20)
Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal

 

Im Kolloquium werden aktuelle Forschungsthemen aus Wissenschaftsgeschichte und -theorie diskutiert. Die einzelnen Vorträge werden auf Plakaten und mit Aushängen sowie auf der Homepage des IZWT (http://www.izwt.uni-wuppertal.de/) angekündigt. Um Beachtung dieser Informationen wird gebeten.

 

Vorträge:

 

Montag 15.10.2012, Raum O.11.09

Prof. Dr. Hans Radder (Amsterdam):
"Does the Brain ‘Initiate’ Freely Willed Processes? A Philosophy of Science Critique of Libet-Type Experiments and Their Interpretation"

 

Dienstag 30.10.2012, Raum N.10.18

Dr. Karin Orth (Freiburg):
"Wissenschaft und NS- Verfolgungserfahrung - Der Umgang der DFG mit jüdischen und politisch unliebsamen Wissenschaftlern 1920-1960"

 

Mi 14.11.2012

Jean-Daniel Voelke (Lausanne):
"Die Rezeption der nicht-euklidischen Geometrie (1865-1900) und ihre philosophischen Konsequenzen"

 

Mi 28.11.2012

Prof. Dr. Peter Heering (Flensburg):
"Praxis der Praxis - Die Nachvollzüge der Coulombschen Experimente"

 

Mi 05.12.2012

Dr. Lara Huber (Braunschweig/Wuppertal):
"Gentlemen in, genuin knowledge out - Zur Epistemologie des Standards"

 

Mi 12.12.2012

Dr. habil. Renate Tobies (Jena):
"Iris Runge: Von der interdisziplinär gebildeten Außenseiterin zum „Insider“ der Industrieforschung"

 

Mi 16.01.2013

Karin Leonhard (MPI Berlin):
"Der Maler als Gärtner. Zur Farbe im barocken Stilleben"

 

Mi 30.01.2013

Vanessa Cirkel-Bartelt (Wuppertal):
"Von Entdeckern und Entdecktem - Physiker und ihre Forschung an Orten der Extreme"