Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • 18.05.2021 - Helmut Maier
    Expertise im Gehäuse? Wissenschaft, Politik und Ressortforschende im NS-Herrschafts- und... [mehr]
  • 19.05.2021 - Mark Lutter
    Kind und Karriere an deutschen Hochschulen. Doppelte Bürde oder Ansporn? [mehr]
  • 09.06.2021 - Jennifer Dusdal
    Deutsche Universitäten in der Krise? Zur Intensivierung wissenschaftlicher Kapazitätsbildung im... [mehr]
  • 14.06.2021 - Florian Boge und Christian Zeitnitz
    Die Forschungsgruppe „The Epistemology of the LHC“ – Interdisziplinäre Forschung zwischen Physik und... [mehr]
  • 23.06.2021 - Thomas Heinze
    Profilbildung staatlicher deutscher Universitäten in Forschung und Lehre [mehr]
zum Archiv ->

KOLLOQUIUM WISSENSCHAFTS- UND TECHNIKFORSCHUNG

Thomas Heinze
Volker Remmert
Gregor Schiemann
Klaus Volkert

 

Jeweils mittwochs 18 c.t.
Raum N.10.20 (Gebäude N, Ebene10, Raum 20)
Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal

 

Im Kolloquium werden aktuelle Forschungsthemen aus Wissenschafts- und Technikforschung diskutiert. Die einzelnen Vorträge werden auf Plakaten und mit Aushängen sowie auf der Homepage des IZWT angekündigt. Um Beachtung dieser Informationen wird gebeten.

 

Vorträge:

 

10.04.2019

Oliver Passon (Wuppertal):
Die Geschichte der Quantentheorie: Mythen und Fakten

 

15.05.2019

Alma Steingart (Cambridge):
The Axiom of High Modernism: Mathematical Thought in Cold War America

 

29.05.2019

Philipp Korom (Graz):
Wie viel Macht haben Wissenschaftseliten? Eine explorative Analyse von Empfehlungsschhreiben des Soziologen Robert K. Merton

 

Montag, 17.06.2019, Raum O.11.40

(Gemeinsames IZWT-Kolloquium mit dem Philosophischen Kolloquium)
Dennis Lehmkuhl (Bonn):
The Distinction between Space-time and Matter

 

Dienstag, 25.06.19, Raum N.10.20

(Gemeinsames IZWT-Kolloquium mit dem Kolloquium des Historischen Seminars)
Caspar Hirschi (St. Gallen):
Fake-Science in der Dreyfus-Affäre? Zur Bedeutung grafologischer Experten

 

10.07.2019

Line Edslev Andersen (Aarhus):
Collective Authors and Scientific Authorship Policies. What Can We Learn from Retraction Notices?