Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

 

 

“Technoscience”: Perspektiven der Schnittstellen von Wissenschaft und Technik

 

Montag 18-20 Uhr, Raum O-11.40

Ob Genmanipulation, Laserforschung oder Nanotechnologie – in vielen Bereichen verschwimmen oder verschwinden die einstigen Grenzen zwischen Wissenschaft und Technik, die sich zu einem neuartigen Gebilde – der sogenannten “Technoscience” – verbinden. Diese Bereiche tragen an die Gesellschaft neue Herausforderungen heran. Was sind die Kennzeichen von “Technoscience”, hat sie historische Vorbilder? Wie sind frühere Gesellschaften mit dem Verhältnis von Wissenschaft und Technik umgegangen, wie verarbeitet die gegenwärtige “Wissensgesellschaft” diesen Zusammenhang, und wie sehen die Zukunftsperspektiven aus?

 

18. 04. 05 Prof. Dr. Hans-Jörg Rheinberger (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin)
Technologiegetriebene Forschung? Ein Jahrhundert Genetik

 

02. 05. 05 Prof. Dr. Terry Shinn (EHESS/Sorbonne Paris)
Technoscience and its Alternatives

 

23. 05. 05 Dr. Christoph Bartels (Bergbaumuseum Bochum)
Technologie oder Wissenschaft? Der Harzer Bergbau des 16. bis 18. Jahrhunderts

 

06. 06. 05 PD Dr. Ursula Klein (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin)
Im Spannungsfeld von Wissenschaft und Technik: Handwerker-Gelehrte im 17. und 18. Jahrhundert

 

20. 06. 05 Prof. Dr. Alfred Nordmann (Technische Universität Darmstadt)
TechnoScience als Herausforderung an die Wissenschaftskultur

 

04. 07. 05 Prof. Dr. Dr. Kristian Köchy (Universität Kassel)
Bio-Techno-Logie. Über die Verschränkung des technischen und theoretischen Zugangs auf biologische Phänomene

 

18. 07. 05 Prof. Dr. Michael Heidelberger (Eberhard-Karls-Universität Tübingen)
Strömungslehre: Ingenieurskunst oder Wissenschaft?